Whisky des Jahres 2017

DIE BESTEN WHISKYS 2017

Gewinner der “JIM MURRAY’S WHISKY BIBLE 2017”

Whisky des Jahres 2017

Dieser Jim Murray ist ein Mann der uns immer wieder überrascht! In den letzten Jahren verblüffte er uns indem er den Titel des Besten Whisk(e)y des Jahres an Canada und Japan vergab. Im Jahr 2016 an den kanadischen Crown Royal Northern Harvest Rye und 2015 an den Yamazaki Sherry Cask 2013.

 

Auch für 2017 wurde der „Beste Whisky des Jahres“ gekürt: Der Titel geht an den bei uns weniger bekannten „Booker’s Rye 13 Year Old“. Dieses Jahr geht der Titel in die USA, was den Schotten inzwischen merklich missfällt. Jim Murray beschreibt den Booker’s Rye wie folgt: ‘brain-draining, mind-blowing’ nose with a finish of ‘amazing depth’.


Doch besonders beindruckend ist die Geschichte hinter dem diesjährigen Gewinner. Der BOOKER’S RYE ist ein US Roggen Whiskey mit einer besonderen Vergangenheit: Etliche Jahre ist es her, dass der Enkel von Jim Beam – Frederick Booker Noe – diesen Rye Whiskey auf den Weg brachte. Nach langen Jahren des Reifens gelang ihm nun laut Murray ein wahres Meisterwerk, ein Whiskey mit dem Prädikat "bester Whiskey der Welt 2017". Leider verstarb Frederick Booker Noe in der Zwischenzeit, sodass er die Vollendung seines größten Meisterwerks selbst nicht mehr erleben konnte. Tragisch aber umso schöner, dass sein Lebenswerk mit dieser Ehre gekrönt wurde.


Der Booker’s Rye kommt mit unkonventionellen 13 Jahren daher und – halte dich fest – 68,1%. Er ist nicht gefiltert oder gefärbt. Das tiefe und weiche Nosing ist der wahnsinn, genauso wie der fantastisch ausbalancierte Geschmack. 

 

 

Aktuell ist der Booker's Rye 13 yo leider noch nicht auf Amazon oder einem ähnlichen Portal zu finden. Sein, wie wir finden, sehr leckerer Bruder wäre jedoch auch eine tolle Alternative:

Den Booker's True Barrel Bourbon findet ihr hier bei Amazon.